Über mich

 

Ich bin in Oberschlesien (Polen) geboren und aufgewachsen.
Nach dem Abitur studierte ich Kunstgeschichte an der Katholischen Universität Lublin (Polen) und
schloss mein Studium als Magistra der Kunstgeschichte ab.

Einige Jahre später kam ich nach Deutschland, heiratete und wurde glückliche Mutter einer Tochter.



Den alternativen Therapien widme ich schon seit längerer Zeit meine besondere Aufmerksamkeit.

Meine erste große Entdeckung war Yoga und Meditation. Beides praktiziere ich seit vielen Jahren und unterrichte als ausgebildete Yoga- und Meditationslehrerin mit einer zusätzlichen 2-jährigen Yoga-Therapie Ausbildung
in vielen verschiedenen Kursen.
Siehe: www.hormonyoga-yoga.de

Durch meine damit verbundenen ganzheitlichen Erfahrungen und nicht zuletzt durch eigene durchlebte Prozesse hat mich mein Weg ziemlich konsequent zur 3-jährigen Heilpraktiker Ausbildung gebracht. An dem renommierten Zentrum für Naturheilkunde in München konnte ich sehr früh feststellen dass genau diese Ausbildung mein Ziel und Weg ist, um
meinen Patienten zu helfen.


Mehrere Weiterbildungen und ein Praktikum/Assistenz in der Naturheilpraxis Klaus-Peter Uhler
halfen mir das  Wissen noch zu vertiefen.
Da man bekanntlich nie auslernt, besuche ich mehrmals im Jahr Weiterbildungsangebote und Fachtagungen.

 

Was mich in meiner Arbeit leitet, könnte man gut mit dem Modell der Salutogenese beschreiben.
Salutogenese bedeutet Gesundheitsentstehung.
Was macht Menschen/Patienten gesund, und was erhält sie gesund?
Nicht zufällig, dass dieses Konzept von einem amerikanisch-israelischen Medizinsoziologen entwickelt wurde – Antonovsky, und nicht von einem Arzt.


Ich möchte als Heilpraktikerin und Yoga-Lehrerin das Kohärenzgefühl (Stimmigkeit, Zusammenhang) des Patienten, seine Ressourcen und seine Lebensqualität fördern.

 

brigitta